Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Zolling  |  E-Mail: rathaus@vg-zolling.de  |  Online: http://www.vg-zolling.de

Adresse

Kindergarten Sausewind

Leitung Claudia Kage

Hausanschrift: Schulstraße 8 85395 Attenkirchen
Telefon: 08168 90456
E-Mail:

Öffnungszeiten:

Unsere Öffnungszeiten:

 

 

Montag - Donnerstag 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Freitag                        7.30 Uhr bis 15.30 Uhr

 

Die Bringzeit endet um 8.30 Uhr, spätestens dann sollen alle Kinder in der Einrichtung sein.

 

Aufgenommen werden können Kinder, die das zweite Lebensjahr vollendet haben. Die Vergabe der Plätze erfolgt nach Maßgabe der verfügbaren Plätze. Sind nicht genügend Plätze vorhanden, erfolgt die Platzvergabe nach den Kriterien, die in der Kindergartensatzung festgehalten sind.  

 

 

 

 

 

 

Team

 

Igelgruppe

Brigitte Daschner (Erzieherin)

Melanie Haindl (Erzieherin)

Lisa Laubmayer (Kinderpflegerin)

Cornelia Fürst (Erzieherin)

 

 

 

Käfergruppe

Babsi Kern (Erzieherin)

Moni Eieresser (Kinderpflegerin)

Claudia Kage (Erzieherin)

Praktikantin

 

 

Bienengruppe

Gabi Sucké-Folie (Erzieherin)

Marianne Lohmaier (Kinderpflegerin)

Anita Summerer (Kinderpflegerin)

Petra Döbler (Kinderpflegerin)

 

Mäusegruppe

Elisabeth Reiser (Erzieherin)

Lorena Stoltzmann-Gundlach (Kinderpflegerin)

Petra Döbler (Kinderpflegerin)

 

 

 

Liebe Eltern,

das Verhältnis zwischen Gemeinde, Kindergarten und Schule war einer meiner Beweggründe für meine Kandidatur zur Bürgermeisterin im Jahre 1990.

 

Seit dieser Zeit wird mit Nachdruck daran gearbeitet, für die Kinder unserer Gemeinde die besten Vorraussetzungen zu schaffen, die wir im Rahmen unserer vielfältigen Aufgaben leisten können.

 

Seit 1990 wurde das Angebot ständig erweitert und die Öffnungszeiten soweit wie möglich den Bedürfnissen und Wünschen der Eltern angepasst. Besonders wichtig war und bleibt es auch, Möglichkeiten zu finden, Kinder mit Behinderungen oder Entwicklungsverzögerungen ortsnah betreuen und individuell fördern zu können.

 

Doch nicht nur die äußeren Rahmenbedingungen müssen stimmen. Ein gutes Klima im Kindergarten ist uns genauso wichtig, wie eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Gemeinde, Kindergarten und Schule.

 

Größten Wert legen wir auch darauf, gelegentlich auftretende Schwierigkeiten oder Engpässe offen anzusprechen und durch gemeinsames, konstruktives Bemühen aller Beteiligten bzw. Betroffenen zu beseitigen. Doch bei aller Anstrengung und allem Wohlwollen, die Gemeinde bzw. Kindergarten kann und will das Elternhaus und die damit verbundene Erziehungsaufgabe nicht ersetzen.

 

Ein immer größer werdender Anteil der Eltern ist, aus welchen Gründen auch immer, nicht in der Lage, oder nicht mehr bereit, die ihnen obliegenden Erziehungsaufgaben zu erfüllen. Hinzu kommt ständig ausgeprägtes Anspruchsdenken, das die Arbeit im Kindergarten zunehmend umfangsreicher und auch schwieriger macht.

 

Wir sehen den Kindergarten als eine Einrichtung, die den Eltern partnerschaftlich als Berater zur Seite steht, wo individuelle Stärken und Schwächen der Kinder erkannt werden sollen. Für die Kinder soll es ein Ort sein, wo sie sich gerne aufhalten, wo sie sich wohl fühlen, ein Miteinander und Freundschaft erfahren können; wo sie aber auch lernen, sich einzufügen, Auseinandersetzungen friedlich auszutragen oder Niederlagen zu verarbeiten - kurzum wo sie vorbereitet werden auf die Schule und das Leben.

 

In diesem Sinne hoffe ich weiterhin auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

 

Brigitte Niedermeier

 

 

 

Auskünfte über Kindergartengebühren erhalten Sie bei Frau Kuba im Rathaus Zolling 

  

 

 

drucken nach oben