Bericht von der Sitzung des Schulverbands am 10. Dezember 2018

Grund- und Mittelschule Zolling

Nicht-öffentlich gefasste Beschlüsse der Sitzung am 16. Juli

Neuerrichtung des Mittelbaus der Grund- und Mittelschule Zolling

Auftragsvergabe Sonnenschutz incl. Verkabelung im Bereich des Schülercafes

Die Schulverbandsversammlung stimmt der Vergabe des Auftrags zur Lieferung und Einbau des Sonnenschutzes, elektrisch angetriebene Raffstoren mit randgebördelten 80 mm breiten Lamellen, im Schülercafé an die Firma Herbert Bär Bauelemente aus Kulmbach auf der Grundlage des Angebotes in Höhe von 5.344,28 € (brutto), zu. Außerdem stimmte sie der Vergabe des Auftrags zur Errichtung eines elektrischen Anschluss des neuen Sonnenschutzmotors im Schülercafé an die Firma Elektro Wöhrl aus Zolling auf der Grundlage des Angebotes in Höhe von 1.991,66 € (brutto), zu.

Auftragsvergabe zur Ergänzung von Schulmöbeln

Die Verbandsversammlung billigt die Vergabe des Auftrags zur Ergänzung und Lieferung von Schulmöbeln an die Firma VS aus München auf der Grundlage und zu den Preisen und Bedingungen des eingereichten Angebotes mit einer Gesamtsumme von 12.119,32 Euro (brutto).

Zustimmung zur Nachtragsvereinbarung für die Kanalbauarbeiten

Die Verbandsversammlung billigt den Nachtrag an die Firma Baggerbetrieb Hans Schranner aus Attenkirchen für das Aussortieren und das Entsorgen von ca. 720 m³ Aushubmaterial aus dem Pausenhof auf der Grundlage des eingereichten Nachtrages in Höhe von 25.561,46 € (brutto).

Zustimmung zur Nachtragsvereinbarung für die Baumeisterarbeiten

DieSchulverbandsversammlung billigt den Nachtrag an die Firma HTR-Vogtlandbau GmbH aus Oelsnitz für die zweite Baustelleneinrichtung für nachträgliche Umbaumaßnahmen am Bestandsgebäude auf der Grundlage des Nachtrages in Höhe von 3.617,04 € (brutto).

Außerdem stimmte sie einem weiteren Nachtrag an die Firma HTR-Vogtlandbau GmbH Oelsnitz für das Liefern und Aufstellen eines freistehenden Fassadengerüstes und einer Gerüstüberbauung am Verbindungsgang auf der Grundlage des Nachtrages in Höhe von 7.310,36 € (brutto) zu.

Die Schulverbandes nahm Kenntnis von den Mehrkosten im Gewerk Baumeisterarbeiten, resultierend aus Massenmehrungen im Leistungsverzeichnis in Höhe von ca. 50.000,- € (brutto), ca. 3,8 % und stimmt diesen billigend zu.

Zustimmung zur Nachtragsvereinbarung für die Errichtung der Außenanlagen

Die Schulverbandsversammlung stimmte dem Nachtrag der Firma Gaissmaier Landschaftsbau, Freising, für den Einbau von Granitkleinsteinpflaster 8/10 in dunklen und rötlichen Steinen auf der Grundlage des Nachtrages in Höhe von 1.091,02 € (brutto), dem Nachtrag für den Einbau einer Entwässerungsrinne im Bereich der Busvorfahrt in Höhe von 5.184,49 € (brutto), dem Nachtrag für die Lieferung und das Setzen von Pflanzen im Bereich des Innenhofes in Höhe von 855,09 € (brutto) sowie dem Nachtrag für den Einbau von Filtervlies auf nicht tragfähigen Boden im Bereich des Gebäudeabbruchs, Schotterrasen im Lichthof/Südbau Nordbau als Pflegeweg, Betonrinne, Zulagen zu Pflaster – und Asphaltarbeiten, Aufstellen der 2. Baustelleneinrichtung auf der Ostseite auf der Grundlage des eingereichten Nachtrages in Höhe von 23.188,44 € (brutto) zu.

Zustimmung zu Nachtragsvereinbarungen für die Pfosten-Riegel-Fassade

Die Schulverbandsversammlung stimmt dem Nachtrag an die Firma REIKI stahl- & metallbau, Straubing, für den Einbau von Zwischendeckenanschlüssen in Höhe von 5.712,00 € (brutto), dem Nachtrag für die Zulage für den Einbau der Anschlüsse der Außenfensterbänke der Fassade in Höhe von 6.188,00 € (brutto) und dem Nachtrag für die Zulage am Übergang für den Einbau der Dachverglasung als glattes Glas-Aluminiumpaneel in Höhe von 12.751,93 € (brutto) zu.

 

Genehmigung der Kosten für die Einweihungsfeierlichkeiten

Die Schulverbandsversammlung billigt die Kosten für die Einweihungsfeier des Mittelbaus in Höhe von 8.297,93 Euro.

 

Beschlüsse der Sitzung am 10. Dezember 2018

Örtliche Rechnungsprüfung und Jahresrechnung 2017

Die Mitglieder der Schulverbandsversammlung nahmen den Bericht des Rechnungsprüfungsausschusses für das Jahr 2017 zur Kenntnis und stellten sie fest. Außerdem entlasteten sie den Vorsitzenden, Bürgermeister Max Riegler.

 

Überörtliche Rechnungsprüfung

Die Anmerkungen der Staatlichen Rechnungsprüfungsstelle im Prüfbericht für die Jahre 2015 bis 2017 werden von der Versammlung zur Kenntnis genommen.

 

Haushaltsplan 2019

Die Schulverbandsversammlung verabschiedete den Haushaltsplan für das Jahr 2019. Dieser umfasst 1.178.400 Euro im Verwaltungshaushalt und 492.000 Euro im Vermögenshaushalt. Die Schulverbandsumlage erhöht sich um 186,90 auf 1.757,90 Euro je Schüler. Die Zollinger Schule besuchen 474 Schüler, davon 312 aus Zolling, 63 aus Haag, 56 aus Attenkirchen und 40 aus Wolfersdorf. In diesen Zahlen sind auch die Schüler (78) enthalten, die den M-Zug besuchen.

Zur Finanzierung des Neubaus des Mitteltraktes, der inzwischen bezogen ist, wird auch 2019 eine Investitionskostenumlage (420.000.- Euro) erhoben um die Kredite zu tilgen. Diese Umlage beträgt in Abhängigkeit der Schülerzahl für Zolling 278.559 Euro, für Haag 57.481 Euro, für Attenkirchen 46.869 Euro und für Wolfersdorf 37.141 Euro. Der Schulverband hat am Jahresende 2018 4,6 Millionen Schulden, Ende 2019 werden sie voraussichtlich noch 4,2 Millionen betragen. Eine Darlehensaufnahme ist für 2019 nicht vorgesehen. Die Rücklagen des Verbands betragen 394.974 Euro.

 

Externe Verwaltung des Netzwerks der Grund- und Mittelschule

Die Schulverbandsversammlung stimmt der Vergabe der Systemadministration des Verwaltungs- und Lehrernetzes an einen externen Dienstleister für monatlich 600 Euro zu. Außerdem billigt sie die Kosten für die neue Serverhardware, Backuphardware, Softwarelizenzen, Firewall und Installationskosten für 13000 Euro. Die Verwaltung wird den Auftrag ausschreiben und ihn an den wirtschaftlichsten Bieter vergeben.

drucken nach oben