Helfern helfen: Zolling spendet 12100 Euro an Navis

Grossansicht in neuem Fenster: Spendenübergabe NavisDeutschland erschütterte im Juli 2021 eine unvorstellbare Hochwasserkatastrophe. Das Ausmaß der Zerstörung in den betroffenen Regionen ist kaum zu begreifen. Vieles der örtlichen Infrastruktur ist weggeschwemmt, Gebäude sind stark beschädigt oder schlichtweg nicht mehr da. Alles erinnert an kriegsähnliche Zustände. Dabei war eines klar, die betroffenen Menschen benötigten schnelle und professionelle Hilfe.

 

Aus diesem Grund hat sich der Gemeinderat Zolling dafür entschlossen 10.000 € zu spenden. Zudem wurde ein öffentlicher Spendenaufruf gestartet. Insgesamt kamen so 12.100 Euro zusammen.

 

Nach langer Überlegung, wer der Empfänger der Spende sein soll, hat man sich unter dem Motto „Helfern helfen“ für den Verein NAVIS e.V. aus Moosburg entschieden. Der Verein ist ein Zusammenschluss aus ehrenamtlichen Helfern, die im nationalen sowie internationalen Katastrophenfall Kräfte aus Wirtschaftsunternehmen, Luftfahrt, gemeinnützigen Organisationen und privaten Förderern bündeln und die zur Verfügung gestellten Mittel gezielt im Katastrophengebiet operativ einsetzen.

 

Die Einsatztrupps von NAVIS e.V. waren von Beginn an vor Ort und sicherten die Trinkwasserversorgung im stark betroffenen Ahrbrück. Insgesamt hat das Einsatzteam dort knapp sieben Millionen Liter Wasser aufbereitet.

Grossansicht in neuem Fenster: Navis in Ahrweiler Hochwasser Flut 2021 Grossansicht in neuem Fenster: Navis in Ahrweiler Hochwasser Flut 2021

Damit Navis e.V. auch in Zukunft die Möglichkeit hat im Katastrophenfall professionell und schnell Hilfe leisten zu können, überreichte Bürgermeister Helmut Priller letzten Donnerstag den Spendenscheck feierlich an Wolfgang Wagner, den Ersten Vorstand des gemeinnützigen Vereins. Als Zeichen der Anerkennung erhielt die Gemeinde im Gegenzug einen „Flutwein“.

 

Das Ahrtal ist normalerweise bekannt für seine Winzer und deren hochklassigen Wein, aber auch dutzende Weinkeller soffen ab. Einige Weinflaschen konnten jedoch aus dem Schlamm geborgen werden und stellen nun den sogenannten Flutwein dar. Dieser wurde verschlammt und limitiert als „unser schlimmster Jahrgang“ für den guten Zweck verkauft. Eine davon steht nun auch im Rathaus Zolling in Gedenken an die Hochwasserkatastrophe.

 

Bild 1:

Übergabe des Spendenschecks am 30.10.2021 vorm Zollinger Rathaus © Gemeinde Zolling 

v.l.: Manuela Flohr (Gemeinderatsmitglied, Fraktion UBZ), Helmut Priller (erster Bürgermeister der Gemeinde Zolling),

Wolfgang Wagner (Erster Vorstand Navis e.V.), Stephan Wöhrl (Gemeinderatsmitglied, Fraktion CSU),

Gottfried Glatt (Zweiter Bürgermeister der Gemeinde Zolling), Nikolaus Unger ( Gemeinderatsmitglied, Fraktion ÜWG)

Bild 2: Team 1 von Navis e.V. trifft in Ahrweiler ein  © Navis e.V.
Bild 3: Wasseraufbereitung in Ahrweiler  © Navis e.V.