Informationen zum Abkochgebot im Trinkwasserversorgungsnetz der Wasserversorgung Zolling! (Stand: 23.10.2020)

Wasserglas

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

leider muss das Trinkwasser aus der Wasserversorgung Zolling nach wie vor abgekocht werden, da immer noch coliforme Bakterien nachgewiesen werden.

 

Auch wenn an den verschiedenen Probeentnahmepunkten des Trinkwasserleitungsnetzes nur vereinzelt eine geringe Anzahl an Bakterien festgestellt wird, erlauben es uns die derzeit gültigen Vorgaben der Trinkwasserverordnung nicht, das Abkochgebot wieder aufzuheben. Erst wenn bei den Beprobungen keinerlei coliforme Bakterien mehr nachweisbar sind, ist es uns erlaubt, das Abkochgebot wieder aufzuheben.

 

Nach wie vor arbeiten wir täglich mit Hochdruck daran, die Ursachen für diesen Eintrag zu ermitteln.

Ob es sich um einen aktuellen Eintrag einer Verunreinigung handelt, oder ob die Verunreinigung noch auf die Ende Juli d. J. aufgefundenen Kleinsttiere und ein damit verbundenes wiederholtes Aufwachsen der Bakterien zurückzuführen ist, kann auf Grund der geringen und lokal wechselnden Befunde nur sehr schwer nachvollzogen werden.

 

Bei der Ursachenforschung stehen wir auch nach wir vor in einem sehr engen Austausch mit externen Fachkräften und Laboren.

 

Auch wenn ich das Unverständnis und die Kritik, die mir von Bürgerinnen und Bürgern immer wieder rückgemeldet werden, durchaus verstehe, lässt uns unsere Verantwortung für den Schutz und die Gesundheit der Bevölkerung derzeit keine andere Wahl.

 

Da die Ursachen des Eintrags bisher nicht eindeutig zu bestimmen sind, kann nach wie vor auch keine Aussage gemacht werden, wann wir das Abkochgebot wieder aufheben können.

 

Ich bitte Sie deshalb darum, dass Abkochgebot nach wir vor einzuhalten und danke Ihnen für Ihr Verständnis zum Wohle aller.

 

Ihr Bürgermeister

 

Helmut Priller

 

 

 

 

 

drucken nach oben